Das Fieldlab

In unserem Fieldlab for Digital Agriculture erproben wir digitale Technologien im Präzisionsacker- und -gartenbau. Seit 2015 verfügt das ATB über diese modern ausgestattete Versuchsstation, die rund 27 Hektar umfasst und in Potsdam-Marquardt liegt.

Wie optimieren? Wie automatisieren? Im Fieldlab erproben wir digitale Technologien. (Bild: ATB)

Die Station verfügt im Bereich Gartenbau über Kern-, Stein- und Weichobstanlagen. Dazu zählen Apfelbäume (Gala und Jonaprince), 73 Süßkirschensorten und über 70 Heidelbeersorten.

Auch ein breites Spektrum an Ackerkulturen kann hier angebaut werden. Derzeit nutzen wir die Flächen vor allem für Weizen, Kartoffeln, Faserhanf, Mais und die Hirsesorte Sorghum.

Wir bewässern die angebauten Kulturen mit mobilen Beregnungsmaschinen sowie mit einer automatisierten Tropfbewässerung. Des Weiteren ist der Standort ausgestattet mit einer Wetterstation, deren Daten online verfügbar sind.

Unsere Projektpartner nutzen das Gelände für Feldversuche; darunter Forschungseinrichtungen wie das Deutsche GeoForschungsZentrum (GFZ), die Universität Potsdam, die Technische Universität Berlin und die Humboldt-Universität zu Berlin. Weitere Partner sind das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung, sowie im Rahmen von Kooperation auch einige Start-Ups. Über die Flächennutzung entscheidet ein Nutzerbeirat.

Das Fieldlab for Digital Agriculture bietet eine Experimentier- und Kennenlernfläche für Praktiker und Forscher. Kommen Sie mit uns ins Gespräch!