ATBDigitalFieldlab

19. November 2019, Potsdam. Podiumsdiskussion: Digitale Daten in der Landwirtschaft – Wege aus dem Datendickicht?


Zunehmende Dokumentationspflichten für die Agrarbranche erfordern eine detaillierte Datenerfassung, etwa der Ernteerträge oder der Pflanzenschutzmittel. Doch immer wieder berichten Landwirte über Probleme bei der Kompatibilität von Daten und Schnittstellen. Was sind also die notwendigen nächsten Schritte? In der Podiumsdiskussion tauschen sich LandwirtInnen, ForscherInnen und PolitikerInnen zu Maßnahmen für mehr Effizienz in der Datenerhebung, -nutzung und Strategien der Datenharmonisierung aus.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Landesbauernverband Brandenburg.

***********

18:00 Uhr        Grußwort  

Dr. André Göbel    
Geschäftsführer, DigitalAgentur Brandenburg

18:10 Uhr   Impulse aus Forschung und Wissensvermittlung

Dr. Ralf Kalmar
Leiter Business Development Fraunhofer-Institut für
Experimentelles Software Engineering IESE

Dr. Martin Kunisch
Hauptgeschäftsführer, Kuratorium für Technik und
Bauwesen in der Landwirtschaft  (KTBL)

18:50 Uhr   Podiumsdiskussion

Dr. Thomas Gäbert
Vorstand, Agrargenossenschaft Trebbin

Lutz Kolbmüller
Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt
und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Dr. Martin Kunisch
Hauptgeschäftsführer, KTBL

Klaus-Herbert Rolf
Network Manager, CLAAS / 365 FarmNet

Prof. Dr.-Ing. Cornelia Weltzien
Stellv. Wissenschaftliche Direktorin, ATB

Henrik Wendorf
Präsident, Landesbauernverband Brandenburg

Moderation   Jörg Möbius
Redakteur Landtechnik, Bauernzeitung

***********
ANMELDUNG
an Nina Schwab: nschwab@atb-potsdam.de

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Wann?
19. November 2019
18-20 Uhr

Wo?
Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee 100, 14469 Potsdam

Link zu Google Maps